Paartanz 2018-05-01T10:09:42+00:00

PAARTANZ – KOMMUNIKATION IST ALLES


Paartanz – das ist Magie auf so vielen Ebenen. Was ihn im Kern nicht ausmacht, aber leider häufig so angenommen wird: Choreografien von zwei Tänzern einstudiert, welche beide von Beginn eines Liedes bis zu dessen Ende wissen, welche Figuren sie tanzen werden und an welcher Stelle das einstudierte Grinsen zur Geltung kommen muss. Nein, dann wäre die Grundidee des Paartanzes keine Magie. Ja, auch einstudierte Shows können ihre Ästhetik haben und auch sie haben ihre Berechtigung. Jedoch macht es mich traurig, wenn diese die Meinung über das Tanzen in den Köpfen der Zuschauer prägen. Wie sehr ich es liebe, einem Tanzpaar zuzusehen, welches sich zuvor nie gesehen hat und trotzdem einen wunderschönen Tanz auf´s Parkett zaubert. Das ist sie , die Magie. Echter, gelebter Paartanz entsteht im Moment ; die Musik inspiriert den Leader (meist der Mann), seinen Follower(meist die Frau) in Schritte, Bewegungen und Pausen zu führen . Die Aufgabe der Frau ist dabei völlig von der des Mannes zu unterscheiden. Paartanz ist Sprache. Eine Sprache, deren Grammatik von beiden gelernt sein muss. Der Mann lernt, sie zu sprechen, die Frau sie zu verstehen. Jeder Schritt, jede Neigung, jede Körperwelle und jede Drehung ist ein Wort. Die Melodie, die der Mann in einem Lied hört wandelt er in diesem Moment in ein Gedicht, welches er der Frau erzählt, indem er jedes Wort (jede Bewegung) auf die Frau überträgt. Die Worte sprudeln in diesem Moment aus ihm heraus – das macht es interessant. Die Frau hört zu und wandelt diese Führungsimpulse Wort für Wort in Bewegungen, Schritte und Drehungen um. Sie darf nicht nachdenken. Es würde den Flow unterbrechen und sie wird ihm nicht mehr folgen können. Das macht den Paartanz aus weiblicher Sicht zu einem meditativen Erlebnis, welches seines Gleichen sucht. Sie muss fühlen. Sie darf sich fallen lassen. Sie muss es sogar. Viele Frauen lernen so, loszulassen. Und aus Männer/Leader – Sicht? …Ist es definitiv nicht weniger spannend – Im Gegenteil. Er darf seinen Kopf zwar nicht komplett ausschalten, aber dafür darf er sich kreativ austoben und das macht ebenfalls sehr großen Spaß. Er ist der Künstler, der mit jedem Takt, mit jedem Schritt sein Kunstwerk neu scheinen lässt. Stell Dir Dein Lieblingslied vor, eines , welches Dir richtig Laune macht. Mit coolen Momenten, die sich bestens dazu eignen , die Frau etwas ausgefallenes tanzen zu lassen und dann weißt Du , dass im übernächsten Takt im Lied ein Stop kommt. Du führst nichts, die Frau bleibt stehen, die Musik wird leiser und Du kannst beginnen, die nächste Strophe zu Formen. Das muss man erlebt haben. So wird aus Leader und Follower ein Kunstwerk, welches diesem selbst die größte Freude bereitet.

In unregelmäßigen Abständen biete ich eine TANZSTUNDE NULL an, in der man das Prinzip des Führens und Folgens, des Erzählens und Zuhörens mal live erleben und erlernen kann (in Tanzschulen ist meist nicht die Zeit, darauf ausreichend einzugehen). Diese ist auf keinen bestimmten Paartanz bezogen.

Ich persönlich tanze viele Paartänze gerne. Jeder versteht sich wie eine andere Sprache, mit jeweils anderer Grammatik. So tanze ich Salsa, ZOUK, Bachata, Kizomba und viele weitere Tänze. Jedoch haben es mir Zouk und Bachata besonders angetan. Beide intensiviere ich seit Jahren und unterrichte sie in meinem Bewegungsraum in Erfurt. Bachata biete ich auch als Hochzeitstanz an.